Systemische Aufstellung

 

Die systemische Aufstellungsarbeit ist eines meiner Arbeitsinstrumente, welches ich in meiner Arbeit mit Kunden nutze. Die Aufstellungsarbeit wird im Bereich des Privat-Coachings oft auch als „Familienstellen“ bezeichnet.

Die systemische Aufstellungsarbeit ist eine wirksame Methode zur Klärung von wichtigen Lebensfragen und Anliegen. Mit der systemischen Aufstellungsarbeit werden das  Zusammenspiel und die Zusammenhänge von Energien innerhalb bestimmter Situationen oder zwischenmenschlicher Konstellationen zum Ausdruck gebracht und sichtbar gemacht.


Auf unserem Planeten besteht alles aus Energie bzw. Schwingungen, dadurch sind wir auch mit allem verbunden, was existiert und ist. Also nicht nur wir Menschen sind Energie und Schwingung, sondern auch Tiere, wie auch alle Gegenstände und Themen, die uns umgeben.

Somit hat alles, was um uns ist, eine Wirkung auf uns. Durch diese allumfassende Verbundenheit, sind wir in verschiedene unterschiedliche Systeme eingebunden und verstrickt.

Es gibt Verbindungen und Verstrickungen, die uns stärken, uns unterstützen und uns Halt geben, aber auch jene, die uns belasten, uns einengen, beschränken und uns behindern.

Jedes System beinhaltet immer beide Teile. Oft können wir diese Verstrickungen nicht erkennen, weil wir ja selbst ein Teil des Systems sind. Die systemische Aufstellungsarbeit macht in einem ersten Schritt nun Verstrickungen sichtbar. Im nächsten Schritt werden hemmende, begrenzende oder einengende Verbindungen, sogenannte Blockaden oder blockierte Energien freigelegt und aufgelöst, so dass das gesamte Spektrum an Fülle des Lebens wieder fliessen kann.

Wenn ein Mensch den Platz einnimmt, der für ihn bestimmt ist, dann erwächst für ihn hieraus eine grosse Kraft. Der richtige Platz gibt einem Menschen jenen Halt, den er braucht, um seine Lebensaufgabe annehmen zu können, damit er etwas Gutes daraus machen kann. Hat jemand seinen Platz noch nicht gefunden, sei dies in der Familie, bei der Arbeit, im Freundeskreis oder in seinem Umfeld, so erscheint das Leben, wie eine zusammenhanglose Aneinanderreihung von einzelnen Erlebnissen und Zufällen. Die verbindenden Elemente fehlen, dann fühlt es sich für ihn an, als sei er fehl am Platz, überflüssig, weggedrängt, vielleicht sogar wertlos oder wie in einem falschen Film.

 

"Es sind nicht die äusseren Umstände, die unser Leben ändern, sondern es sind die inneren Veränderungen, die sich im Leben äussern!"

Blog

21.06.2017

Gesundheitsvortrag - Physikalische Gefässtherapie BEMER zur Unterstützung ihrer Gesundheit  mehr...

12.04.2017

Ausbildung in Familienstellen - systemischer Aufstellungsarbeit, nächster Ausbildungslehrgang ab September 2017!  mehr...